Aktuelles

 

Die aktualisierte Broschüre der Bildenden Künstler im Landkreis Landsberg am Lech, mit einführenden Worten u.a. von Landrat Thomas Eichinger und der Initiatorin Annunciata Foresti, liegt nun in allen öffentlichen Ämtern kostenlos zum Mitnehmen aus. Bei Bedarf kann die Broschüre auch über die Künstler selbst angefordert werden. Auf jeweils einer Seite werden die Künstler mit einer abgebildeten Arbeit und den Kontaktdaten vorgestellt. Gudrun Daum ist auf Seite 12 zu finden. Viel Spaß beim Durchblättern!

Flyer: Bildende Künstler im Landkreis Landsberg am Lech
Download Flyer: Bildende Künstler im Landkreis Landsberg am Lech 2016

Im Januar 2017 und Januar 2018 erschien jeweils die Künstlerzeitschrift „Body & Soul“ Nr. 27 „Last night I had the strangest dream“ und „Landscape with…“ in der Corvinus Presse Berlin  u.a. mit Originalzeichnungen von Gudrun Daum.  Auf Einladung zu einem Thema versammelt die Künstlerzeitschrift „Body & Soul“ originalgraphische, signierte Beiträge und Texte von ausgewählten Autoren und Künstlern.  Das Berlin Artist Magazin wurde 2005 vom mittlerweile verstorbenen Schoko Casana Rosso gegründet. Damit seine Idee weiterlebt, wird dieses Projekt von Hendrik Liersch und der Corvinus Presse Berlin seit 2015 fortgeführt und zweimal pro Jahr herausgegeben. Ein vollständiger Satz dieses Magazins wird jeweils in der Staatsbibliothek zu Berlin und im Deutschen Literaturarchiv Marbach gesammelt. Die Corvinus Presse ist ein Verlag in Berlin, dessen Bücher zumeist in besonderer bibliophiler Gestaltung im traditionellen Handsatz sowie in spezieller, handgefertigter Japanbindung als Künstlerbücher und Pressendrucke hergestellt werden. 2009 wurde die Corvinus Presse mit dem Victor Otto Stomps-Preis ausgezeichnet. Es ist der Künstlerin eine Ehre, an diesen besonderen Projekten mitgewirkt zu haben.


Seit Jahresanfang 2017 arbeitet Gudrun Daum an der neuen Ausstellung-Serie „Deutsche Märchen reloaded“. Auf der Grundlage eines alten Märchenbuches aus dem Familienbesitz geht die Künstlerin der Frage nach, wie wohl die historischen deutschen Märchenfiguren in der heutigen Zeit aussehen würden. Die Herausforderungen bei der malerischen Umsetzung liegen darin, die typischen Attribute der jeweiligen Märchenfigur mit dem fiktiven modernen Aussehen in der heutigen Zeit zu vereinen. So ist es für sie durchaus denkbar, dass uns beispielsweise das beliebte Schneewittchen mit blassem Teint, glänzend schwarzem Haar im Pagenschnitt, knallrot geschminkten Lippen mit weißem T-Shirt in einer lackschwarzen, lässigen Lederjacke im Biker-Stil auf der Leinwand gegenübersteht, noch immer den vergifteten Apfel in der Hand haltend. Der Betrachter wird eingeladen, sich mit den Märchenfiguren aus seiner Kindheit auf eine fantastische Zeitreise zu begeben.


Solo-Ausstellung „Deutsche Märchen reloaded„, Studio Rose, Schondorf am Ammersee, Vernissage am Freitag, 13. April 2018 um 19.00 Uhr. Weitere Öffnungszeiten s. unter „Ausstellungen“


Vorschau 2019: Kuratierte internationale Ausstellung „Dualism in Men’s Lives“ im Kulturklub Europäisches Patentamt München, zusammen mit Suad H. Rama, Maler und Professor bei Fakulteti i Arteve – DAF, Kosovo.